Hier gibt es unglaublich leckere Tacos in Mexico City

Veröffentlicht am 22 April 2016

Hostels und Jugendherbergen - Tacos



Tacos sind das Lebenselixier von Mexiko. Die günstigen Maistortillas halten die mexikanische Bevölkerung bei der Stange, Gleiches gilt für einen hungrigen Rucksacktouristen. Wenn ihr allerdings an die in Europa und den USA üblichen überladenen Fast-Food-ähnlichen Dinger gewöhnt seid, könnt ihr euch wahrscheinlich auf eine Überraschung gefasst machen: Die Fleischfüllung macht in der Regel meist nur einen Teil aus (Sorry Veggies, aber für euch wird es schwierig in Mexiko), das Ganze garniert mit Koriander, Zwiebeln und Salsa. Jede Region hat ihren eigenen Varianten, aber alle sind in Mexiko-Stadt vertreten, dem Herzen der Tacocommunity. Holt euch ein Hostel in Mexico City und folgt unseren Tipps, um dem Taco Himmel ganz nah zu sein ...

Allseits ein Klassiker

  • Bei Taco guisados ​handelt es sich um einen Eintopf, der von tinga bis mole reicht. Stände für Guisado finden sich überall in Mexiko-Stadt, die besten findet ihr bei Las Cazuelas in Zona Rosa. 
  • Gefüllt mit Fleisch aus der Pfanne, sind die Campechano-Tacos in Mexiko beliebt. Besucht das Los Panchos in Anzures, um richtig lecker zu speisen.
  • In der gesamten Küstenregion sind die Tacos mit Meeresfrüchten und Fisch gefüllt. In der Hauptstadt könnt ihr bei Boca del Rio in San Rafael Meeresfrüchtetacos bestellen.

Aus dem Norden

  • Die Tacos a la plancha aus dem Norden kommen gefüllt mit Fleisch, gebraten auf Holzkohle, daher und haben ihre Spuren in Mexiko-Stadt hinterlassen. Los Parados in Colonia Roma ist hier eine gute Wahl.
  • Chilorio Tacos aus der Provinz Sinaloa werden mit einer stark gewürzten Schweinefleischfüllung zubereitet. Probiert sie bei dem Sonora Grill, einem Restaurant mit mehreren Standorten in der Metropole.

Aus der Zentralregion

  • Barbacoa Tacos werden mit gegrilltem Lamm zubereitet, während Birria Tacos mit gegrilltem Ziegenfleisch gefüllt sind. El Profe auf dem Mercado Jamaica ist bekannt für seinen ehrfürchtig großen Grill und Einheimische schwören für eine Portion Birria auf das Santa Bárbara in Anzures.
  • Für die Mixiote Tacos wird Hammelfleisch, eingewickelt in ein Aloeverablatt verwendet. Besucht das Tacomix Colonia Roma um auf den Geschmack zu kommen. 
  • Der Bundesstaat Michoacán bereichert die Welt mit Carnitas (zerzupftes Schweinefleisch). El Charro auf dem Mercado de Coyoacán ist legendär für seine Carnitas Tacos.
  • Abenteuerlichere Gastrofans sollten Cabeza Tacos probieren, die mit Fleisch des Kuhkopfes zubereitet werden. Kommt auf den Geschmack bei Tacos Lolita in Roma Norte.

Hostels und Jugendherbergen - Tacos



Aus dem Süden

  • Cochinita Pibil Tacos, aus Yucatan, sind rot gefärbte Tacos mit Spanferkel, an die ihr noch Tage später denken werdet. In Mexiko-Stadt solltet ihr euch ins El Turix in Polanco begeben. 


Originale aus Mexiko-Stadt

  • Tacos árabes sind eine Variante der Tacos al Pastor und werden in Puebla angeboten. Das Schawarmafleisch am Spieß gespickt mit Ananas ist die beliebteste Tacovariante in Mexiko-Stadt. El Huequito in Centro kann auf über 50 Jahre zufriedene Kunden zurückblicken.
  • Tacos de Canasta werden aus dem Fahrradkorb serviert, manchmal auch als Tacos al Vapor bezeichnet, da sie im Fahrradkorb nachgaren. Haltet den Mann auf dem Fahrrad an oder lauft direkt zum Los Especiales in Cuauhtémoc, um welche zu bestellen. 

Suadero Tacos haben ihren Ursprung in den Elendsvierteln der Hauptstadt und sind damit Original Mexico City Tacos. Hergestellt aus günstigem Rindfleisch der Flanke, sind sie den Slums entstiegen und werden von Reichen und Armen gleichermaßen gerne gegessen. Um auf den Geschmack der Straße zu kommen, solltet ihr das Taqueria Jalisco in Cuauhtémoc aufsuchen.