Ab gehts ins Jimjilbang! Entspannt euch in Südkoreas unglaublichen Badehäusern

Veröffentlicht am 22 April 2016

Hostels und Jugendherbergen - Badehaus Südkorea
© Copyrights: Noby Leong


Südkoreanisches Badehaus



Nach einem Tag Sightseeing in Südkorea, müssen die meisten Besucher sich ausruhen. Natürlich gibt es immer das Hostel, aber hier könnt ihr es noch besser treffen - besucht ein traditionelles Jjimjilbang, entspannt eine Runde und taucht ein in ein koreanisches Kulturerlebnis. Anfänglich ein wenig einschüchternd, sind Jimjilbangs besonders interessant und liefern euch einen tiefen Einblick in die koreanische Gesellschaft, sodass ihr eure Zurückhaltung ruhig in der Garderobe abgeben und eintauchen könnt in diese so andere Welt. Los gehts mit: Jjimjilbang!

Loslegen

Die unzähligen Jimjilbangs in Korea funktionieren auf eine ganz ähnliche Weise. Tretet ein und entscheidet an der Rezeption, ob ihr nur den Tag über bleibt oder auch übernachten wollt. Ihr werdet einen leichten Pyjama erhalten und könnt die Umkleide für Männer oder Frauen betreten. Ihr befindet euch nun in einem Umkleideraum, in dem ihr eure Schuhe in ein Schließfach gebt und den Schlüssel gegen einen anderen bei dem Raumpersonal austauscht. Nun schließt ihr eure Kleidung in einem weiteren Spind ein und seid nun vollkommen nackt, abgesehen von dem Schlüssel, der euch vom Handgelenk baumelt.  

Zeit euch zu waschen ...

Ab hier seid ihr mit vielen anderen unbekleideten Menschen zusammen und werdet euch entweder unter Frauen oder Männern baden. Beachtet das die Koreaner sich unter der Dusche sehr gründlich mit Tüchern und Seife abschrubben. Ihr werdet dies ebenfalls tun müssen. Für ein Extrageld könnt ihr hier auf Hilfe setzen, aber die meisten Nicht-Koreaner setzen an dieser Stelle aus. Nach dem Waschen könnt ihr euch zu den anderen Badegästen in die unterschiedlich beheizten Dampfbäder und Whirlpools gesellen. Die heißen Saunaräume können Temperaturen von bis zu 90 Grad Celsius erreichen und die kalten Pools Null Grad aufweisen. Ihr müßt keine bestimmte Reihenfolge beachten, probiert euch aus, bis ihr euch ausreichend benebelt und entspannt fühlt. 

Schüren

Trocknet euch ab und zieht euch den Pyjama über. Geht die Treppe hoch und betret ein etwas anderes Areal mit verschiedenen Türen, die euch in gemischtgeschlechtliche Räume führen werden. Das archaische Wort schüren steht hier im Zusammenhang mit dem Heilwasser. Ihr werdet euch zwischen den unterschiedlich temperierten Räumen mit zudem unterschiedlichem Feuchtigkeits- und Mineralgehalt (Salz und Jade) hin und her bewegen. Einige Räume sind brühend heiß, einige kühl. Ihr könnt euch zwischen den Räumen frei bewegen und nach Lust und Laune entspannen.

Essen, schlafen und von vorne anfangen

Jimjilbangs sind nicht nur Badehäuser. Die Größten sind voll ausgestattete Resorts mit Restaurants, Gemeinschaftsschlafräumen, Fitnessstudios, Karaokeräumen und einem TV-Bereich. Wenn ihr einen angemessenen Preis für die Übernachtung zahlt und früh am Tag erscheint, könnt ihr ohne Zeitdruck und in beliebiger Reihenfolge alles ausprobieren. Und genauso bevorzugen es auch die Koreaner, haltet euch also am Besten einen ganzen Tag frei und kommt vorbei!