Hong Kong: vier der besten Nachbarschaften

Veröffentlicht am 29 März 2016

Diese kulinarische Hauptstadt ist für stilvolle Hochhäuser, geschäftige Märkte und ausgezeichnetes Essen weltberühmt. Aber wo verbringt man am besten seinen Aufenthalt? Es kommt ganz darauf an, worauf ihr Lust habt…

Ideal zum Shoppen: Causeway Bay

Shoppingliebhaber sollten ein Bett in einer Herberge buchen, das sich in der Nähe von Einkaufszentren, Boutiquen, Kaufhäusern und Marktständen befindet, in denen von Schuhen, Elektronik, und Wohnzubehör bis zu Computern alles verkauft wird. Straßenmärkte wie der Jardine’s Crescent bieten Besuchern tolle Schnäppchen an, also bereitet euch aufs Handeln vor. Habt ihr Geld zuviel? Gebt eurer Kreditkarte in den High-End Boutiquen in Lee Gardens bei One & Two, Hysan Place, Lee Theatre, Times Square und Fashion Walk etwas Auslauf. Achtet darauf, in eurem Koffer genügend Platz für eure Einkäufe zu lassen.

Ideal für tolle Ausblick: Tsim Sha Tsui

Wir empfehlen einen Aufenthalt im neonbeleuchteten Tsim Sha Tsui für die, die wunderschöne Ausblicke auf Victoria Bay, den größten Hafen Chinas, genießen möchten, in dem Fähren, Kreuzfahrtschiffe und hölzerne Fischerboote anlegen. Die schimmernden Lichter der Hochhäuser über Hong Kong und der Halbinsel Kowloon, die den Hafen umgeben, werden euch den Atem verschlagen. Jeden abend um 20.00 Uhr kann man an der Uferpromenade die größte Musik- und Lichtershow, die Lichtersymphonie, bestaunen.

 

Ideal zum Entspannen: Prince Edward

Saugt die Farben und Dufte exotischer Blumen auf Hong Kongs berühmtem Flower Market (Blumenmarkt) auf. Es ist eine Ruheoase in der Nähe der Prince Edward Station, auf dem Straßenhändler Bonsaibäume, Bambus, Rosen, Samen, Knollen und Pflanzen verkaufen, die Glück versprechen sollen. Besucht den Markt in den Wochen vor dem chinesischen Neujahr, da es zu dieser Zeit besonders viele Glückspflanzen gibt. Der Vogelgarten liegt ganz in der Nähe und ist ebenfalls ein Fest für die Augen. Dort werden exotische Vögel, Bambuskäfige und riesige Grashüpfer verkauft, mit denen man die Vögel füttern kann. Haltet nach alten Männern Ausschau, die ihre Vögeln mit chinesischem Stäbchen Raupen füttern.

Ideal zum Essen gehen: Nathan Road

Unter den Kennern auch als Asiens Feinschmeckerstadt bekannt, ist Hong Kong voller Restaurants, die von Schlangensuppen bis hin zu ganzen Spanferkeln köstliche Speisen anbieten,. Die Nathan Road ist eine bekannte Gourmetstraße, in denen eine Reihe günstiger und feiner Restaurants zu finden sind. Hong Kong ist für Dim Sum der beste Ort der Welt. Ob in alten Teehäusern oder in von Michelin ausgezeichneten Restaurants, die raffinierten Klöße können überall bestellt werden. Unter die Top-Auswahl gehören das Sun Tung Lok (132 Nathan Road), in dem Delikatessen wie Haifischflossensuppe und Seegurke auf dem Menü stehen. Neben den lang ansässigen chinesischen Restaurants liegen in der Nathan Road auch eine Reihe Curryrestaurants und afrikanische Abendlokale.