Berlin für Geeks

Veröffentlicht am 22 April 2016

Hostels und Jugendherbergen -  Deutsches Technikmuseum

Exponate im Deutschen Technikmuseum

Fans von Kunst und Geschichte werden schon seit Jahren überall in Berlin gesichtet, aber diese Intellektuellen bekommen nur eine Seite der deutschen Hauptstadt zu Gesicht. Es handelt sich nämlich auch um die Stadt der Hardcoregamer, der Tech-Enthusiasten und der Film- und TV-Fans. Sucht euch also ein Hostel im Zentrum, schließt euch einer Gruppe Gleichgesinnter an und zieht euch diese fantastisch anmutenden Sehenswürdigkeiten rein ...



Computerspielemuseum

Aufruf an alle Spieleenthusiasten! Europas erstes Museum für Computerspiele öffnete 2011 in Berlin im Hipster-Bezirk Friedrichshain seine Pforten. Genießt eure Odyssee durch die Gaming-Geschichte und erkundet die rund 300 Exponate des Museums, darunter spielbare Klassiker und seltene Originale. Lasst bloß das Joystick, Pain, Nimrod und die legendären Pong-Maschine nicht aus. Es gibt sogar im 1980er-Stil Arcade-Spiele, unbegrenzter Spielspaß, ohne Münzeinwurf.



Flughafen Tempelhof

Fans von Geschichte und Flugzeugbeobachter werden diesen ehemaligen Flughafen, der mittlerweile ein Grünflächenparadies ist, lieben. Berühmt durch die Nazis und den Kalten Krieg ist das Flugfeld von Tempelhof mittlerweile der größte Park Berlins. Der Flughafen wurde 2008 geschlossen und 2010 für Jogger, Inlineskater, Drachenflieger, Yogis, Unicyclers, Windkarters und Radfahrer wiedereröffnet. Es gibt zudem einen Picknickplatz und einen 2,5 Hektar großen Grillplatz. Die sieben Hangar des Flughafens waren schon Gastgeber für Konzerte, Modeschauen und Messen. Dank der Zeichen auf der Startbahn und einem Flugzeug für Ausbildungszwecke der Feuerwehr ist die Geschichte des Parks unverkennbar. Unternehmt einen Rundgang durch das Terminalgebäude, wo ihr einen Blick auf die Bunker und ausgebrannte FIlmkulissen bekommt.



Das Deutsche Technikmuseum

Bahnfans wird es im Deutschen Technikmuseum ganz warm ums Herz werden. Es beherbergt eine der größten Eisenbahnsammlungen der Welt sowie ein historisches Lokomotivdepot. Das Museum, eines der größten seiner Art in Europa, verfügt auch über einen Simulator für die Schiffsnavigation mit dem ihr versuchen könnt ein Schiff sicher in seinen Hafen zu leiten.



Deutsche Kinemathek

Enthusiasten der Silberleinwand sollten sich in das kleine, aber faszinierende Deutsche Kinemathek begeben, hier wird die ganze Welt des deutschen Kinos thematisiert, vom ersten Bewegtbild bis zum digitalen Film. Unternehmt eine Reise durch mehr als 100 Jahre deutsche Filmgeschichte, einschließlich der Stummfilmstars, Filme aus dem Dritten Reich, NS-Propaganda, Marlene Dietrich, Exil in Hollywood, Nachkriegsfilm und dem heutigen deutschen Film. Das Museum ist vollgestopft mit Kostümen, Erinnerungsstücken, Drehbüchern und Requisiten.