48 Stunden in Kapstadt

Veröffentlicht am 29 März 2016

Von felsigen Klippen und schimmernden Ufern bis hin zu dynamischer Straßenkunst und pulsierendem Nachtleben hat Kapstadt Rucksackreisenden und Touristen mit kleinem Budget viel zu bieten. Selbst wenn ihr nur 48 Stunden in dieser vielfältigen Stadt verbringen könnt, habt ihr genügend Zeit, eine Kostprobe der Kultur und der Landschaft zu bekommen.

Wagt euch in die schwindelerregende Höhen des Table Mountain, um euch gut die Beine zu vertreten und den Jetlag fernzuhalten. Als eines der bedeutensten Wahrzeichen der Stadt gibt es auf diesem Berg mit seiner flachen Spitze circa 900 Wander- und Kletterpfade. Wer die Höhe nicht gern hat kann den Nationalpark besuchen, der den Berg umgibt, und es mit einfacheren Wanderungen oder Aktivitäten wie Vogelbeobachtung, Abseilen und Mountain Biking versuchen.

Zwischen Table Mountain und der Küste befindet sich ein weiterer berühmter Berg, Lion’s Head. Zu Fuß dauert es rund 45 Minuten bis zum Gipfel, und es ist wortwörtlich einer der besten Orte, ein perfektes Bild des Sonnenuntergangs zu bekommen - viele Einheimische besuchen den Gipfel immer, wenn es einen Vollmond gibt.

Nachdem ihr den Sonnenuntergang hoch oben erlebt habt, ist es Zeit, den Abend in der Stadt zu verbringen. Eine Reise nach Kapstadt ist nicht vollkommen, ohne die Long Street gesehen zu haben, und das besonders am Abend. Dieses einst heruntergekommene Viertel ist zwar immernoch etwas schmuddelig, ist aber gerade unter den jungen Leuten sehr beliebt. Es liegt auch sehr günstig in der Nähe vieler Hostels im Stadtzentrum. In den bunten Viktorianischen Gebäuden findet man jetzt Spelunken und billige Kneipen, so wie Fiction, eine Diskothek mit Outdoor-Terrasse auf der ersten Etage und Blick auf die Straße.

 Hostels und Jugendherbergen -
© Copyrights: Cissi Bäckman

Jegliche morgentliche Kater werden mit einem Beleza Budget Frühstück schnell wieder behandelt. Dieses charmante portugiesische Café serviert herzhafte mediterranische Küche, ist für seine Bloody Marys bekannt und liegt nur einen kurzen Fußweg von der Innenstadt entfernt.  

Wenn ihr Lust habt, solltet ihr euch in die Innenstadt begeben um etwas Kultur zu tanken. Kapstadt ist für ihre tolle Straßenkunst bekannt, sodass man oft bunte Malereien an Wänden und Gebäuden entdeckt. In der Nachbarschaft Woodstock findet man die meiste Straßenkunst. Es gibt viele Führungen, die euch die berühmtesten Kunstwerke der Gegend zeigen.

Nach einem ganzen Morgen der Stadtbesichtigung könnt ihr den Tag am weißen Sandstrand Camps Bay perfekt ausklingen lassen und eure 48 Stunden in Kapstadt zu Ende bringen. Die Bucht ist weitaus ruhiger, als der touristische Strand Clifton, und bietet viel Platz für’s Sonnenbaden oder für eine Runde des beliebtesten Sport Südafrikas, Cricket.