Hostels und Jugendherbergen in Oxford

Die verträumte Universitätsstadt geht auf die Gründungen des Klosters einer sächsischen Prinzessin und Nonne, namens Frideswide, im 8. Jahrhundert zurück und wurde in der Angelsächsischen Chronik von 912 erstmals urkundlich, unter dem Namen Oxanforda, erwähnt.

Für viele Besucher Englands steht die Hauptstadt der Grafschaft Oxfordshire, neben Cambridge, Bath und Stratford ganz oben auf der Liste. Diese ist nicht nur durch Ihre günstige Lage, 90 km nordwestlich von London, ein beliebtes Ziel fuer Backpacker. Sollten Sie eine längere Zeit in England verbringen lohnt sich der Erwerb eines ‘Great British Heritage Pass’. Dieser ist im Oxford Tourist Information Centre erhältlich und gilt für den Besuch vieler anderen sehenswerten Attraktionen Englands.

Oxford ist bekannt als „city of dreaming spires“, ein Begriff, den Matthew Arnold aufgrund der harmonischen Architektur der Universitätsgebäude prägte. Anders als der große Rivale Cambridge ist Oxford zugleich eine Industriestadt.
Die Industrialisierung führte im 20 Jahrhundert zum enormen wirtschaftlichen Aufschwung und hatte eine drastische Zunahme von Bewohnern zur Folge. Das von William Morris begründete Automobilwerk produziert heute noch Fahrzeuge und gehört mittlerweile als Produktionsstätte des Mini zum BMW-Konzern.
Oxford hat eine Unzahl an Attraktionen für den aktiven Backpacker zu bieten, einige davon im Zusammenhang mit der Universität, wie z. B. das Ashmolean Museum, das Pitt Rivers Museum und die Bodleian Library. Zu den sehenswertesten und ältesten Colleges der University of Oxford selbst gehören das University College (1249), Balliol College (1263) und Merton College (1264).
Viele weitere historische Gebäude befinden sich im Stadtzentrum, welches vor allem Backpacker leicht zu Fuss erkunden können.
Dort säumen unzählige Cafés und Pubs die High Street in denen man einen authentischen Cream Tea geniessen, oder über einem Pint die Atmosphäre der altenglischen Studentenstadt erleben kann. Kunstinteressierte Backpacker dürfen das Museum of Storytelling,die Contemporary Art Gallery oder das Sheldonian Theatre nicht missen.
Für naturbegeisterte Backpacker steht eine Unmenge an öffentlichen Wanderwegen, kreuz und quer durch Oxfordshire, zur Verfügung. Zum Beispiel der Green Belt Way. Im Sommer sind Bootsfahrten auf der Themse und dem Cherwell und Besuche im Botanische Garten beliebt.

“Take me to my hostel” nutzen und sich nie wieder verirren

Lade die kostenlose App für Hostelbuchungen herunter